27 Februar 2013

ist denn schon Schweden Sommer!

Ich hatte mal wieder eine Idee..... naja gebastelt, gezeichnet und gemessen, was soll ich sagen, es hat geklappt.
Ein super schöner Sommer Jumpsuite aus leichter Baumwolle mit viel Bewegungsfreiheit, ideal für warme Tage und macht auch optisch richtig was her. Ein highlight ist natütlich die wunderschöne Häkelborte, die gleich alle Blicke auf sich zieht.

Nun musste ja noch ein Name her... mhhh.... das ist ja immer so eine Sache, dieses mal war meine Schwägerin die Namensgeberin mit ihrer absoluten Liebe zu Schweden.

 *Schweden Sommer*


(Dieser schicke Jumpsuite ist mit vielen anderen tollen Kleinigkeiten ab April bei uns im Shop erhältlich)  
 

24 Februar 2013

der schnelle Rock für Freitagabend

ich war am Freitag abend mit meinem Mann und Freunden schön essen und wie es so ist, ich hatte natürlich nichts anzuziehen.... wie sollte es auch anders sein. Aber noch 2 Stunden Zeit und eine Menge Stoff.

Hier zeig ich euch nun das Ergenis meines Turboeinsatzes von Freitag abend.


Schnitt: miou miou
Stoff: jeans und abgesetzt mit Baumwollstoff und Häkelspitze
2 gr. Taschen fürs Handy und den Schlüssel


Wolljacke Feinstrick dunkelblau mit Häkelzierschleife weiß .....Leihgabe meiner Mutter, weil es so gut passte.

ich wurde getaggt/eine wichtige Sache.....


Ich würde getaggt von das Pu........ Man bekommt 11 Fragen und muss diese beantworten. Danach stellt man 11 weiteren Bloggern neue 11 Fragen. Ziel ist es, die Person hinter dem Blog ein wenig besser kennenzulernen.

Hier meine Fragen & Antworten

1. Hast du Kinder und wenn ja, wieviele?
ich habe eine Tochter, die auch Namengeberin für diese Seite ist :) Neeltje Alma, 15 Monate alt .

2. Welches ist deine Lieblingsfarbe?
das ist schwer, wechselt immer wiede,r aber grün ,blau, braun sind immer gute Farben.
3. Meer oder Berge? Was bevorzugst du?
ich fahre seit meinem 12. Lebensjahr in die Türkei nach Alanya, wunderschön am Meer gelegen, mit den Bergen direkt im Hintergrund, wo ganz tolle Ausflugsziele warten, also hab ich immer beides.....
4. Film oder Serie? Was magst du lieber?
ich schaue immer gerne Serien, da ich früh schlafen muss, weil mein Tag um 4:30Uhr anfängt und so bekomme ich zumindestens das Ende mit :)
5. Wenn du auf eine einsame Insel ohne jeglichen Komfort ziehen müsstest und nur eine Sache mitnehmen dürftest, welche würde das sein?
mmhhhhh..... wahrscheinlich meinen Flaschengeist, dann hätte ich mindestens 3 weitere Wünsche, die mir dann schon den Komfort ermöglichen würden...
6. Hast du ein Lieblingsparfum und wenn ja, welches?
Tresor
7. Kannst du stricke,n oder häkeln?
ich kann beides, aber leider nicht so gut wie meine Mutter aber für einen Schal oder einen Topflappen reicht es 
8. Bist du im Moment verliebt?
seit 4 jahren und 3 monaten im Dauerzustand der Liebe:  Ergebnis, das süßeste Kind auf Erden 
9. Was hast du gestern zum Mittag gegessen?
es gab nichts zu Mittag, weil am WE bei uns immer ein netter Tapa-Abend zu zweit ist

10. Kannst du singen?
OH Gott bewahre, ich hoffe es hört mich niemand singen ... ausser meinem Auto
11. Schreibe die Zahl auf, die dir spontan einfällt. Gefällt sie dir? 
21....und ja tut sie 


Hier nun die 11 Blogs, die ich getaggt habe und hoffentlich mitmachen:
HIER MEINE FRAGEN AN EUCH
1. Welcher deiner Post´s ist dir am meisten in Erinnerung geblieben und warum?
2.Hast du Tiere und wenn ja, was für welche?
3.Stelle kurz den Lieblingsort/platz in deiner Stadt vor?
4.Welches war dein 1.Teil, was du für dich selbst hergestellt hast?
5.Dein Lieblingsrezept?
6.In welche Länder bist du schon gereist?
7.Lieblingsblume/pflanze?
8.Was ist alles in deiner Handtasche?
9.das letzte Buch, das du gelesen hast?
10.Was hat dich inspiriert einen Blog einzurichten?
11.Welche Jahreszeit inspiriert dich am meisten?
Viel Spaß mit meinen Fragen!

Osterverlosung...........Osterverlosung.......

Die Zeit geht so schnell vorbei ........... bald ist OSTERN, da haben wir uns gedacht, es wird Zeit mal was unter die fleissigen Blog Leser zu bringen ♡ Und was passt besser als der dauerhafte Hase "LENNY" (kein Kinder-Kuscheltier) , ca.30cm hoch aus Baumwolle/Merinowolle gehäkelt mit seiner grünen Hose.......und dazu gibt es das wunderschöne Buch
"Drache,Waschbär,Streifenhörnchen"..Tiere aus Pompoms

Alles was ihr dafür machen müsst: einen netten Kommentar unter dem Post hinterlassen bis zum 23.3.2013 (damit auch der "Süsse" rechtzeitig zu Ostern ankommt)..... und dann seid ihr dabei !!! Natürlich freuen wir uns riesig, wenn jemand unserem Blog auch folgt, aber das ist für die Verlosung nicht relevant. Wir drücken die Daumen und wünschen viel Spass auf unserem Blog

23 Februar 2013

Meine Eltern gehen heute aus....und ich geh zu Oma

22.2.2013.....Mama und Papa gehen heute aus, ins "le Marrakesch".... irgendwas mit Orientalisch Essen ohne Ende, Bauchtanz und so, soll ganz toll sein.... na auf jeden Fall kann ich da nicht mit und deshalb geh ich zu Oma1( Oma1, weil ich habe insgesamt 3 Omas und eine TickTack(Ur)Oma und schlaf da heute auch das erste Mal die ganze Nacht. Mich stört das nicht, denn bei Oma1 ist es immer ganz lustig, ich kann da spielen, ihr Wohnzimmer verwüsten.. sie nimmt das immer ganz locker und wenn sie mal fünf Minuten Atem holen möchte, ruft sie Oma "TickTack" im Vorderhaus an, dann kommt die schnell und bespaßt mich, so hab ich nie Langeweile, das ist cool.
Da ich aber schon wieder, oder noch immer, erkältet bin und ja auch den ganzen Tag unterwegs war....Kita, und Oma3 und Opa gegenüber von uns besucht habe, bin ich heute sehr genügsam und nach 20 Minuten bespaßen auch echt müde. Oma1 hat ein wirklich schönes Bett für mich im Nebenzimmer und so schlaf ich auch ganz schnell selig ein und schlaf bis morgens um 7.00 Uhr durch.
23.2.2013......Als Oma1 mich aus dem Bett holt, freu ich mich, denn sie hat schon mein Frühstück (Brötchen mit Teewurst...... hmmm ich liebe das) fertig und dazu leckeren Kakao und sogar einen Fruchtzwerg. Das schöne ist, bei Oma1 darf ich alleine essen und kann auch ruhig mal schmieren dabei, ich muss nur aufpassen, weil Jack, der Rotti von Oma1 immer was abhaben will.... eigentlich kein Problem, ich geb ihm gern was ab, aber nur wenn Oma1 nicht guckt, sonst schimpft sie, weil er nicht betteln soll.





 Um 8.00 Uhr kommt TickTack Oma rüber und macht lauter Quatsch mit mir, ich lach mich kaputt über ihre Grimassen, die sie macht, Oma1 tanzt im Hintergrund zur Musik aus dem Radio..." Mensch, wenn das Mama und Papa sehen könnten", da hätten sie sich den Ausflug ins "Le Marrakesch" gespart, denn Bauchtanz kann Oma1 auch.








Um 9.00 Uhr schicken wir Mama und Papa ein Bild von mir mit einer Tafel "MORGEN.....AUFSTEHEN",








 na..... Neeltje ruft, Mama und Papa kommen .... so gehört sich das auch ...oder??
10.00 Uhr stehen die beiden vor mir und ich glaube ehrlich, Oma1 freut sich besonders mit einem Blick auf ihr verwüstetes Wohnzimmer. Die drei klönen noch einen Augenblick und dann zieh ich mit meinen Eltern von dannen.
"Tschüß Oma1...war toll bei dir", machen wir bald wieder, sie kriegt noch einen richtig feuchten Schmatzer von mir und ein Handküsschen als sie mir aus dem Fenster zuwinkt.... und nun lass ich mich überraschen wie meine Eltern mich heute unterhalten und bespaßen.

Tschüüüssss Neeltje-Alma

21 Februar 2013

Ich sah einen Apfel vor mir laufen...........

Es wird Zeit für ein neues Outfit für meine Mutter, lange genug hat sie sich verweigert etwas zu kaufen, weil sie immer noch davon träumt ......Grösse 40. Nachdem sie nun aber den Realitätsschock am Sonntag hinter sich gebracht hat, war heute der Tag der Tage "trara", das neue Kleid war fertig in einer ihrer Lieblingsfarben .......APFELGRÜN......, passend zu ihrem vibrierend kupferroten Haar.
Mit einem  langärmeligen T-Shirt in dunkel oder einer Wolljacke und dazu einen schicken Loop sieht es immer wieder anders aus, mit Pumps abendtauglich und mit sportlichem Stiefel für den Tag ein Hingucker.

Moral der Geschichte: auch in grossen Grössen kann man flott und chic aussehen.

Schnitt: schlicht und einfach vom Brustumfang ausgegangen, der Rest ergab sich dann von selbst. Stoff: apfelgrüner Leinen, aufgepeppt durch Stickerei (Spitzenwerk), Loop: Merinowolle gehäkelt

zeitlose Stickerei

Es ist ja schwer eine zeitlose Stickdatei zu bekommen, überall, wo man hinsieht Eulen , Enten, irgendwelche Monster....ich ertrag es nicht mehr, nein... nicht meins und in jedem Forum mindestens 20 x hintereinander gepostet . Also hab ich mich auf die Suche gemacht und es war sehr schwer. ABER "Tata" ich hab sie gefunden kleiner Himmel SPITZENWERK einfach toll ............... wird gleich auf das neue Kleid meiner Mutter gestickt. .

19 Februar 2013

Schleifen....Blüten, mit einer Kleinigkeit ein Kleidungsstück verschönern

Leider gehöre ich zu den absoluten Frühaufstehern ..... heute 4.30Uhr ..... und da um diese Zeit  wirklich noch nichts los ist, ist es für mich eine gute Gelegenheit Kleinigkeiten beim Kaffee zu häkeln. Heute habe ich mich mal in Schleifen versucht und ich finde, sie sind mir ganz gut gelungen. Ich finde sie sehr niedlich und man kann damit wirklich jedes Kleidungsstück verschönern, z.b. an einer schlichten Jacke als Verschluss, auf einer Mütze oder an einem Stirnband oder an einem Kleidchen ,als Haarspange oder auch Brosche . Ich habe sie einfarbig gehäkelt, aber es geht auch gut 2- oder mehrfarbig, der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt.
Dazu habe ich nochmal 4 verschiedene Blütenformen gehäkelt, klein, groß, 2- und 3-fach Blüten in verschiedenen Farben.
Diese Kleinigkeiten sind superschnell gefertigt und wenn man Übung hat, macht man sie nebenbei, ich mach solche Sachen immer am liebsten abends beim Fernsehen oder frühmorgens. Und so hab ich mittlerweile schon einen größeren Vorrat in allen erdenklichen Farben, Formen und Größen und brauch dann nur zu gucken, wenn ich eine gestrickte Jacke, Kleid oder Mütze aufpeppen möchte.

Tipp: sehr hübsch und edel sehen sie auch aus mit Perlen verziert oder einen tollen Knopf in der Mitte der Blüte.

17 Februar 2013

Eigentlich fing der Sonntag gut an .....bis

Nadine kam.
 Stunden vorher.... 5.00 Uhr morgens, meine Nacht ist zu Ende, ich kann machen was ich will, ich werde immer so früh wach und einmal wach ist wach. Und sobald ich im Wohnzimmer bin, spielt die Katze verrückt, also Fenster auf, Katze raus.... etwas Ruhe. Kaffee aufsetzen, kurz ins Bad und dann in Ruhe eine erste Tasse Kaffee trinken. Hunde erstmal in den Garten, denn 5.00 Uhr ist zu früh für mich um schon Runden zu drehen. Diese frühe Zeit nutze ich immer um den Tag ein wenig zu planen.... was koche ich, wen ruf ich an usw.
Stunden später....10.00 Uhr sms von Nadine, bin zwischen 11.00 und 11.30 Uhr bei dir, Also schnell Tisch leer räumen und alles wegpacken, was Neeltje so in ihre kleinen Händchen kriegen könnte.
Nadine kam pünktlich, geklönt, mit Neeltje gealbert, gegessen und  Neeltje hingelegt, weil sie langsam sehr müde wurde und dann.....
kam die Zeit der bitteren Wahrheit. Wir hatten letztes Jahr auf dem Stoffmarkt in Neumünster u.a. einen sehr schönen grünen Leinenstoff für mich gekauft und waren uns damals noch nicht sicher Hose oder Kleid? Nun soll es ein Kleid werden, ohne Arme, wo man ein T-Shirt drunter ziehen kann. Gestern hat mich Nadine vor dem Zuschneiden noch angerufen und gefragt:
"Mama, welche Grösse trägst du? 46 oder 48?..... ich voller Empörung
" also obenherum 46, ansonsten 42....
ok, sie kam dann heute mit dem abgesteckten Teil auf 48 wohlgemerkt und meinte, das können wir ja locker enger machen.
Anprobe: mein Gott, war ich froh, als ich das Teil endlich am Körper hatte, die Nadeln piecksten wie verrückt und.......was soll ich sagen...... es passte gerade so eben. Bevor Nadine etwas sagen konnte, habe ich sie gebeten sich jeden Kommentars zu enthalten. Leider meinte sie dann doch , Mensch Mama das nächste Mal nehmen wir Gr. 50, da war es bei mir vorbei. GRÖSSE 50 niemals, niemals, eher verlasse ich das Haus nicht mehr und laufe den ganzen Tag im Pyjama.
Ich weiß, ich habe mich die letzten Monate "gehen" lassen.... aber Gr. 50 habe ich noch nie in meinem Leben getragen und werde es auch nicht, für mich ist jetzt glasklar, ich muss abspecken und zwar dringend. Ab morgen wird die Ernährung umgestellt, sich wieder mehr bewegt (da freut sich mein Hund) und vor allem mehr Wasser getrunken.... und das Kleid in gr. 48 wird das Letzte in dieser hohen Grösse sein. Ich will weiß Gott keine Modelmasse haben, aber das bei meiner Zwergengrösse ist einfach zuviel, da nützt mir auch mein vibrierendes Kupfer im Haar nichts, das ist einfach nicht annehmbar.
Nadine ist mit Neeltje nach Hause und ich weiß schon jetzt das ich eine "traumhafte (Albtraum) Nacht" haben werde und morgen erstmal ab 5.00 Uhr überlege, wie ich den Tag gesünder, kalorienarmer, bewegungsaktiver gestalten kann....... und am Durchhalten muss man dann Tag für Tag arbeiten.......das kennen wir doch fast alle - oder nicht!?

Lasagne.... aber bitte ohne Pferdefleisch

Es war ja mit ein Hauptthema in den Nachrichten, medikamentenverseuchtes Pferdefleisch in Lasagne, Ravioli und Co. Da kann ich nur sagen, "Gott sei Dank" mache ich meine Lasagne immer selbst, geht schnell, schmeckt viel besser und scheint gesünder.
Also, es geht mir nicht alleine darum, dass es Pferdefleisch ist, denn, wenn einige Menschen sich da ereifern, oh Gott die armen Pferde, dann bin ich der Meinung, muss ich Vegetarier werden, denn auch die Rinder, Schweine, Schafe, Lämmer, Kaninchen und Hühner gucken treu und sind Lebewesen und selbst der arme Fisch, weil er nur stumm ist, findet es bestimmt nicht angenehm am Angelhaken zu hängen oder der Hummer, wie schrecklich muss ins siedende Wasser. Also von da mal abgesehen, es geht darum so gut wie möglich zu versuchen in unserer heutigen Zeit "gesund" zu leben und das ist schon schwer genug.
Ich bemühe mich und koche daher so frisch wie möglich .....und nun zu meiner Lasagne

Rezept:

500 gr. Hackfleisch (gemischt, Rind, Pute oder Bio wie man will)
2 Zwiebeln gewürfelt
2 Knoblauchzehen gehackt
Champignons in Scheiben
alles zusammen in Oliven - oder Rapsöl anschmoren
pfeffern, salzen, Kräuter (frisch oder tiefgefroren dazu)
2 EL Tomatenmark und mit Brühe aufgiessen, köcheln
1 - 2 Dosen (klein) gehackte Tomaten
10 Min. köcheln lassen
dann  abwechselnd in eine Auflaufform
1,5 Kellen von dem Hackgemisch , mit Käse (Mozzarella oder Gouda, Edamer) bestreuen
und Lasagneplatten darauf, dann wieder Hack, Käse usw.
zum Schluss Lasagneplatten und darauf 1 Becher Schmand verteilen .....
dicke Schicht Käse und 3-4 Spritzer Olivenöl

in den Backofen bei 200 Grad  25-30 Min


dazu einen Tomatensalat mit Zwiebeln und Schnittlauch

FERTIG.........................und guten Appetit

Heute wird gekocht...... Spagetti mit "LaRabiata" von Marianne

Es gab eine Zeit, das kennen bestimmt viele von euch, da war kochen gleichzusetzen mit einem leichten Albtraum, weil man musste.... tagein,tagaus und da war dann entweder wie bei meiner Mutter immer Sonntags abwechselnd.... Schweinebraten....Gulasch oder Rouladen oder mal ein schnelles Fertiggericht auf dem Tisch. So ging´s mir auch ein paar Jahre, aber seit geraumer Zeit ist Kochen und Backen für mich wieder die pure Entspannung . Nur kleine Portionen mag ich nicht und koche deshalb meist vielzuviel, doch die Familie freut sich und meine Kinder kommen meist mit Tupperschüsseln, wenn sie nicht die Zeit haben zu bleiben und mein Vater klopft an meinem Fenster mit Schüssel in der Hand...lach Mein Mann liebt Spagetti und der Rest der Familie auch, also gibt es heute Spagetti "laRabiata" (scharf), ich koche eigentlich immer freestyle, doch heute war ich bemüht auf die Zutaten zu achten und sie mir zu merken
Das Rezept:
 
350gr. Hähnchenfilet (in kleine Würfel) 1 Zwiebel würfeln 2 Knoblauchzehen hacken 1 scharfe Peperoni in Ringe 200 gr. fr. Champignons vierteln 3 eingelegte, getrocknete Tomaten in Würfel 10 Oliven grün oder schwarz ega salzen und nur wenig Pfeffer ...alles gut anbraten, dünsten und mit Balsamicoessig (wenig) ablöschen 2 kleine Dosen gehackte Tomaten und 1 El Ajvar scharf dazu und alles mit Brühe (gemüse) aufgiessen und köcheln lassen ich mach dann wegen der Säure immer noch einen TL Honig dran Paprikaschoten in Würfel und dazu (ich mach sie immer so spät, weil ich sie nicht so durchgegart mag) abschmecken
 und FERTIG.
Spagetti al Dente kochen, ein wenig Parmesan GUTEN APPETIT!!!!!

Ausflug zur Hamburger Wollfabrik

Wir möchten unsere Produktion ja endlich beginnen und obwohl ich wirklich viel Wolle habe, fehlen ja doch immer die eine oder andere Farbe, also ab zur Wollfabrik. 11.30Uhr stand Nadine pünktlich mit Neeltje vor der Tür und los gings. Heute haben wir unseren Rekord gebrochen, obwohl wir, wie immer Heidkampsweg auf eine Parkbucht gefahren sind um zum 1000. Mal zu gucken wo wir abbiegen müssen, waren wir nach noch nicht einmal 20 Minuten da. Neeltje in die Karre verpackt und rein, heute war es ganz leer, nur ein älteres Ehepaar saß in den Sesseln und trank Kaffee.
Und... wie jedes Mal gehe ich die Regale durch und kann mich nicht entscheiden. Neeltje bespaßt die Verkäuferinnen und ich muss bei einer Frage nach der Stärke direkt um sie buhlen, damit ich ihre Aufmerksamkeit bekomme. Nadine blättert in Strickzeitschriften und sieht eine Art Stola, die sie gerne machen möchte, grün soll sie sein.... also in den ganzen Reihen gucken nach dem passenden Grün, ich will auch Grün, aber ein anderes und dann fällt mir ein, in meiner ganzen Wollsammlung fehlt ein richtig sattes Rot und dann muss noch ein Marine für das neue Baloonkleid für Neeltje sein. nach vielem hin und her überlegen entscheiden wir uns für Merinowolle 4fädrig 187mtr. 50 gr 2,80 und 90% Wolle mit 10% Acryl 187mtr 4fädrig 1,90 euro, noch die Zeitschrift und einen netten Austausch mit der Verkäuferin und unser Einkauf ist fertig. Sie macht uns noch auf den Lagerverkauf vom 8.4.-13.4.2013 aufmerksam, den wir dann auch nicht verpassen wollen und dann gehen wir wieder gen Heimat.
Die Atmosphäre und Kundenbetreuung ist wirklich nett und kompetent, Ich wurde sehr gut beraten, wieviel Fäden ich für die Strickmaschine brauche, welche NS für die Maschine nötig ist, um ein tolles Maschenbild zu erhalten und das ich mich nicht mehr quälen muss, alles auf Parafin noch einmal abzurollen, weil die Konen alle schon mehrfach parafiniert sind (das war vor 30 Jahren noch nicht so). Glücklich und zufrieden machen wir uns fast auf dem Heimweg.... Zwischenstopp Altona, denn da gibt es einen Nähladen und Nadine braucht noch Stoff (lach), aber Gott sei Dank, sie wurde schnell fündig und nun konnten wir auch beide wirklich zufrieden nach Hause fahren und dort in Ruhe nochmal unsere Ausbeute bewundern.

14 Februar 2013

Kinder - Häkeljacke

Eines meiner ersten "PIE x DAUMEN" Projekte, beim Wolle sortieren abends kam mir die Idee für diese Häkeljacke, selbst nicht wissend was daraus wird. Also einfach drauflos gehäkelt, erstmal ein gerades Stück, als gut befunden und und dann entschieden, ...das wird eine Jacke. Mit den Blautönen als Umrandung finde ich hat sie etwas von einem "Junker" (wenn man sich nun noch die Lederhose dazu vorstellt?...lach)

Die Jacke hält auf jeden Fall schön warm, ist aus 100% Schurwolle NS 5 ...... und steht Neeltje sehr

Häkelweste HeDi

Da meine Tochter schlichte Farben mag, hab ich für Neeltje diese schlicht graue Weste gehäkelt. Wir finden Westen praktisch, weil.... sie sind nicht so warm wie eine Jacke, wenn die , Kleinen Zuhause oder in der Kita toben, aber warm genug, wenn nur ein T-Shirt nicht reicht.

Gehäkelt habe ich sie abends beim Fernsehen und das pie mal Auge, super einfach für jeden Häkelanfänger bestens geeignet. Maß habe ich an einem Sweat-Shirt genommen und dann gerade hochgehäkelt im Wechsel eine Reihe Stb, eine Reihe Festmaschen (dabei immer nur ins vordere Maschenglied eingestochen, das ergibt dann die Absätze). Bei den Vorderteilen habe ich nur jeweils für eine leichte Schrägung jede 2. Reihe 6x eine Masche abgenommen. Dann das ganze mit Festmaschen umhäkelt und an den Armausschnitten mit jeweils 2 Reihen festen Maschen. ....FERTIG!!!!!

Nur so ganz in grau fanden wir etwas trist..... deshalb einen Verschluss aus 2 Häkelblüten und einer Schleife. Ergebnis sieht doch niedlich aus .....oder? Wir finden, das kann sich sehen lassen !

Strickjacke sportlich und chic

Der Frühling schreitet hoffentlich mit grossen Schritten voran und da musste für den Übergang eine Strickjacke für Neeltje her.
Da ich noch jede Menge kleine Reste an Wolle liegen habe, dachte ich mir, ich stricke Neeltje eine Wolljacke mit Streifen.Also, erstmal aufzeichnen und gucken, obs gefällt, dann fand ich diese Streifenfolge ganz nett, alles für die Strickmaschinen umgerechnet und drauflos gestrickt.Auf dem Rücken sind die Streifen ab Bündchen bis zur Armöffnung.
Ich finde, die Jacke steht ihr sehr gut, durch den Feinstrick nicht zu warm und die Wolle kuschelig weich (Merino extrafine NS 2,5).
Die nächsten Tage soll daraus ein Set werden mit passender Mütze und Stulpen.

kleiner Marini ♡

Neeltje´s Kita-Gruppe sind die Marienkäfer und da ich zufällig noch den passenden Stoff vom letzten Stoffmarkt liegen hatte, ist daraus ein süßes kleines Cape  geworden ♡ Der Stoff ist ein Wollstoff und damit das ganze noch etwas wärmer ist, hab ichs mit braunen Fleece gefüttert , durch den kleinen Stehragen ist auch der Nacken vorm Wind geschützt.

13 Februar 2013

Kirschblüten

Ich hab heute die kurze Schla pause von Neeltje genutzt und wieder mal ein keines Projekt gestartet.

Ich liebe Kirschblüten und die eine oder auch andere ziert auch meine Haut und vielleicht ist es ja jemanden aufgefallen, in unserem BLOGBANNER findet man sie auch wieder.
Es war noch Wollstoff von meinem Weihnachtskleid übrig in braum /beige und ein Rest Plüsch in Natur, zu klein für eine Jacke aber passend für eine Weste.......
Da ich es eher schlicht mag sind die Blüten in einem wunderhübschen hellen altrosa gestickt, dezent aber ein Hingucker .

12 Februar 2013

Ist häkeln schwierig???.... oder...wie erlernte ich das Häkeln

ich bin bei facebook in verschiedenen Handarbeitsgruppen und dort stellen immer wieder Handarbeitsanfänger die Frage: Wie habt ihr das häkeln erlernt.... ist das schwer?

Meine Antwort NEIN, etwas Ausdauer und Geduld und ruckidizuck kann man häkeln.

Bis Anfang letztes Jahr konnte ich lediglich Luftmaschen aufnehmen, das hatte ich irgendwann vor 50 Jahren mal bei meiner Oma gesehen und das wars. Doch dann sah ich, das Häkeln voll wieder im Trend ist und mir gefielen auch viele Sachen und da war mein Ehrgeiz erwacht, Häkeln so schnell als möglich zu lernen.
Sofort hab ich mir 2 Bücher gekauft und musste feststellen, das die Anleitungen für mich böhmische Dörfer waren, dann hab ich angefangen mir Videos auf YouTube anzuschauen und mich mit Häkelnadel bewaffnet daran gesetzt, diese kurzen Videos hab ich bestimmt zigmal zurück gespult, weil ich mit dem Häkeln nicht nachkam, aber das klappt wunderbar, wie gesagt, man braucht nur etwas Geduld. Nach 2-3 Tagen hatte ich die Grundbegriffe wie: Festmasche, Stäbchen, Doppelstäbchen, Kettmasche und Fadenring intus, das reichte mir um richtige Projekte in Angriff zu nehmen. (siehe meinen Frosch ... ich liebe ihn...auf diesem Blog), Dann kam das Buch myboshi "Mützenmacher" auf dem Markt und ich machte mich daran, meine Familie mit Mützen einzudecken. Ich finde dieses Buch ja genial für Häkelanfänger... man hat sehr schnell ein echtes Erfolgserlebnis und diese sehr einfach gehäkelten Mützen sehen auch noch supertoll aus. Blüten, Schmetterlinge, Eulen waren dann meine nächsten Projekte und bei jeder Blüte, die ich machte wurde ich besser. heute mach ich diese Blüten (in den verschiedensten Farben und Größen) nebenbei auf Vorrat und in 5-10 Minuten. Beim fernsehen ideal und man hat immer eine schöne Verzierung für Mützen, Kleidung, Taschen usw. zur Hand.

Anhand der beiliegenden Fotos seht ihr eine Blüte im Werden:

Anleitung:
6 LM (Luftmaschen) aufnehmen und mit 1 KM (Kettmasche) schliessen
in den Ring 12 FM (Festmaschen) häkeln und auf die 12. FM 1 LM häkeln = 1. Runde
dann 1 FM in die 1. FM und 5 LM, 1FM überspringen und in die 2. FM wieder 1 FM und 5 LM, das wiederholen bis es 6 LM Ringe sind = 2. Runde
dann in jeden LM Ring 1FM und 5 Stb (Stäbchen) 1 FM häkeln am Ende mit 1 KM in die FM enden
FERTIG!!!!..... und das Ergebnis sieht doch toll aus...oder?

Für die Blüten verwende ich Baumwolle (anfangs, wenn man noch nicht so perfekt ist würde ich günstige Topflappen Baumwolle nehmen, später die Catania, die ist toll, aber auch etwas teurer, aber die glänzt schön, gibt es in tollen Farben und lässt sich super verarbeiten)

Inspirationen für niedliche Kleinigkeiten mit verständlichen und gut nachmachbaren Anleitungen findet ihr in dem Buch "100 bezaubernde Häkel-Minis" von Topp

eBay.....oder eigentlich wollte ich sparen

vom Boden habe ich sie ja schon letztes Jahr geholt, die guten brother Strickmaschinen... und ich habe sogar schon 2-3 Teile wieder gestrickt, doch ich musste feststellen, dass mir einiges zum perfekten Stricken fehlt.... entweder ist es im Laufe von 30 Jahren abhanden gekommen oder mein Ehegespann hat sich nicht richtig auf dem Boden umgesehen. Also was tun? Ersatzteile bekommt man fast nur noch über eBay, leider auch nicht unbedingt günstig, denn alles was die guten alten BROTHER betrifft, tummeln sich bei eBay die Händler und überbieten fast immer. Ich habe dieses WE trotzdem mein Glück versucht und konnte es kaum fassen, bei den abgebildeten Sachen den Zuschlag bekommen. ... und was für ein aufregendes WE, 3 Wecker gestellt damit ich das Auktionsende nicht verpasse und zur Not noch bieten kann, der Adrenalin war auf Hochspannung....also oft darf ich das nicht machen, dann wirken meine Betablocker nicht mehr.
Und heute ist nun der Rest meiner hart erkämpften Ausbeute angekommen
 1 Elektroschlitten... der hoffentlich funktioniert und zukünftig strickt, während ich im Sessel mit Füssen hoch überlege, was ich als nächstes machen möchte.
1 Umhängeschlitten und Abkettschlitten, damit ich mich zukünftig beim Abketten nicht mehr bis zum erneuten Herzinfarkt ärgere, wenn mir eine Masche runterfällt
Deckerkämme, damit ich endlich nicht nur Mützen häkel sondern auch stricke..... und Last but not least
Musterfolien für wunderschöne Lochmuster

der ganze Spaß...... für schlappe 360,--euro

Da sagt mal einer, Hobbys sind nicht teuer

Nun hoffe ich, das Ganze lohnt sich auch und habe mir erstmal fest vorgenommen, ich gucke erst wieder frühestens im März bei eBay vorbei.

11 Februar 2013

Erarbeiten eines neuen Design

Heute haben wir uns überlegt, dass es dringend notwendig ist endlich aus unseren Kinderschuhen heraus- und weiter voranzukommen, ein neues erwachseneres Auftreten muss her.
Ganz fleissig und voller Elan..... der Gewerbeschein ist beantragt, Materiallager sind aufgefüllt. Neue Maschinen sind angeschafft und Kollektion ist im Werden.

04 Februar 2013

Waschtag

Heute hab ich mal die Zeit genutzt und die roten und orangen Stoffe gewaschen, morgen heißt es dann bügeln.
Für alle die sich jetzt fragen:??? WASCHEN ????häää wieeee???? ja, ganz wichtig !!! denn der Ärger ist groß wenn du was Tolles nähst und hinterher beim ersten Waschen aus einem Rock ein verzogenes Kunstetwas wird *lach* alles schon gehabt.... am Anfang ....aber man lernt ja nie aus nicht wahr...... darum ohne Waschmittel auf 30 grad Feinwäsche oder Wollwaschgang alles einmal vorwaschen und du hast weitehin NÄH-SPASS